Beschluss: mehrheitlich beschlossen

Abstimmung: Ja: 35, Nein: 2

Sachvortrag:

 

Wegen zahlreicher Veränderungen in den Jagdrevieren wird die gemeinsame Verordnung vom 01.03.1984 aufgehoben und eine neue gemeinsame Verordnung folgenden Inhalts erlassen:

 

Gemeinsame Verordnung des Landratsamtes Straubing-Bogen und der Stadt Straubing über die Abgrenzung der räumlichen Wirkungsbereiche der Hegegemeinschaften im Landkreis Straubing-Bogen und in der kreisfreien Stadt Straubing

 

Das Landratsamt Straubing-Bogen und die Stadt Straubing erlassen aufgrund des Art. 13 Abs. 4 des Bayerischen Jagdgesetzes (BayJG) in Verbindung mit § 7 Abs. 2 der Verordnung zur Ausführung des Bayerischen Jagdgesetzes (AVBayJG) folgende


Verordnung:


§ 1

 

Die gemeinsame Verordnung des Landratsamtes Straubing-Bogen und der Stadt Straubing über die Abgrenzung der räumlichen Wirkungsbereiche der Hegegemeinschaften im Landkreis Straubing-Bogen und in der kreisfreien Stadt Straubing vom 01.03.1984 wird aufgehoben.

§ 2

 

Die räumlichen Wirkungsbereiche der Hegegemeinschaften im Landkreis Straubing-Bogen und in der kreisfreien Stadt Straubing werden wie folgt abgegrenzt:

 

1.   Die Hegegemeinschaft Konzell umfasst folgende Jagdreviere:

a.      Gemeinschaftsjagdreviere
Gittensdorf-Loitzendorf I
Gittensdorf-Loitzendorf II
GIttensdorf-Loitzendorf III
Gossersdorf
Grub
Konzell I
Konzell II
Konzell III
Landorf
Rattenberg I
Rattenberg II
Stallwang

b.   Eigenjagdreviere
Gossersdorf
Kölburg

 

2.   Die Hegegemeinschaft Falkenfels umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Falkenfels
Haunkenzell I
Haunkenzell II
Haunkenzell III
Heilbrunn
Höhenberg
Saulburg I
Saulburg II
Schönstein
Wiesenfelden I
Wiesenfelden II
Wiesenfelden III
Zinzenzell I
Zinzenzell II

b.   Eigenjagdreviere
Auenzell
Dexenhof
Spitzberg
Wiesenfelden

3.   Die Hegegemeinschaft Mitterfels umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Ascha I
Ascha II
Bärnzell I
Bärnzell II
Dachsberg
Haibach
Haselbach
Irschenbach
Landasberg
Mitterfels I
Mitterfels II
Mitterfels III
Neukirchen
Prünstfehlburg
Rattiszell I
Rattiszell II

b.   Eigenjagdreviere
Gschwendt
Haggn
Stegberg

4.   Die Hegegemeinschaft Elisabethszell umfasst folgende Jagdreviere

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Elisabethszell
Sankt Englmar I
Sankt Englmar II
Siegersdorf

b.   Eigenjagdreviere
Fuchs-Rettenbach
Gut Klinglbach
Haidberg
Hilm
Klinglbach I
Klinglbach II
Kolmberg I
Kolmberg II
Maibrunn
Meinstorf
Mitterberg
Riedelswald
Sankt Englmar
Schmelmer-Rettenbach
Wittmann-Rettenbach

c.   Staatsjagdreviere
Hirschenstein
Prünst

5.   Die Hegegemeinschaft Perasdorf umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Albertsried
Obermühlbach
Perasdorf I
Perasdorf II
Schwarzach I
Schwarzach II

b.   Eigenjagdreviere
Kostenz
Schachten
Wiede-Höhenberg

6.   Die Hegegemeinschaft Niederwinkling umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Degernbach
Mariaposching I
Mariaposching II
Niederwinkling
Pfelling
Waltendorf
Welchenberg

b.   Eigenjagdreviere
Donau-Waltendorf II
Haushof
Loham I
Loham II

7.   Die Hegegemeinschaft Bogen umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Bogenberg-Bogen
Gaishausen
Hunderdorf
Oberalteich
Steinburg
Windberg

b.   Eigenjagdreviere
Bogen
Steinburg

8.   Die Hegegemeinschaft Parkstetten umfasst folgende Jagdreviere

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Agendorf
Aufroth
Hornstorf
Kirchroth
Kößnach-Pittrich
Münster
Niederachdorf
Obermiethnach
Oberzeitldorn
Parkstetten
Pillnach-Pondorf
Reibersdorf
Steinach
Unterharthof

b.   Eigenjagdreviere
BRD Donau I (Oberzeitldorn)
BRD Donau II/1 (Öberau)
BRD Donau II/2 (Öberau)
BRD Donau IV (Stadldorf)
Hoerabach
Münster (WAF)
Obermiethnach
Steinach I (WAF)
Steinach II
Thurnhof
Unterharthof

9.   Die Hegegemeinschaft Atting umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Aholfing I
Aholfing II
Aholfing III
Alburg I
Atting I
Atting II
Dürnhart
Kagers
Niedermotzing
Obermotzing
Rain I
Rain II
Wiesendorf-Bergstorf

b.   Eigenjagdrevier
Aholfing
BRD Donau III (Aholfing)
Einhausen
Puchhof
LBV Rain

10.   Die Hegegemeinschaft Straßkirchen umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere:
Aiterhofen I
Aiterhofen II
Amselfing-Nord
Amselfing-Süd
Entau-Sophienhof
Irlbach
Ittling
Niederharthausen
Paitzkofen
Schambach
Straßkirchen
Straubing

b.   Eigenjagdreviere
Ackerhof
Ainbrach
Barmherzige Brüder
Donau-Waltendorf I
Eglsee
Fruhstorf
Gänsdorf
Irlbach
Makofen
Moosdorf

11.   Die Hegegemeinschaft Oberschneiding umfasst folgende Jagdrevier:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere:
Geltofing
Grafling
Großenpinninig
Niederschneiding
Oberpiebing
Oberschneiding
Reißing
Riedling
Wolferkofen

b.   Eigenjagdreviere
Aufham
Büchling I
Büchling II
Münchshöfen I
Münchshöfen II
Niederschneiding

12.   Die Hegegemeinschaft Feldkirchen umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Alburg II
Feldkirchen
Innerhienthal
Metting
Oberharthausen
Perkam
Pönning
Salching

b.   Eigenjagdreviere
Harthof
Hierlbach
Metting
Mitterharthausen I
Mitterharthausen II
Neufang
Salching

13.   Die Hegegemeinschaft Leiblfing umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Eschlbach
Hailing
Hankofen I
Hankofen II
Leiblfing
Obersunzing
Schwimmbach

b.   Eigenjagdreviere
Hailing
Hetzhof
Schleinkof

14.   Die Hegegemeinschaft Geiselhöring umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Geiselhöring
Greißing
Hadersbach
Haindling
Hainsbach
Hirschling
Sallach I
Sallach II
Wallkofen I
Wallkofen II

b.   Eigenjagdreviere
Grillen
Haindlingberg
Hainsbach
Illbach
Kaltenbrunn
Pullach

15.   Das Jagdrevier Laberweinting umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Allkofen
Eitting
Grafentraubach I
Grafentraubach II
Graßlfing
Haader-Nord
Haader-Süd
Hofkirchen I
Hofkirchen II
Hofkirchen III
Laberweinting
Weichs

b.   Eigenjagdreviere
Arnkofen
Bruckhof
Kreuth
Leitersdorf

c.   Staatsjagdreviere
Ellenbach-Ostenholz
Fuchsenholz

16.   Die Hegegemeinschaft Mallersdorf umfasst folgende Jagdreviere:

a.   Gemeinschaftsjagdreviere
Ascholtshausen
Holztraubach
Mallersdorf
Niederlindhart
Oberellenbach
Oberhaselbach I
Oberhaselbach II
Oberlindhart I
Oberlindhart II
Pfaffenberg
Upfkofen

b.   Eigenjagdreviere
Breitenhart
Buchberg
Eichet
Kloster Mallersdorf
Sierstorf
Stofflach
Weilnberg

§ 3

 

1.      Der räumliche Wirkungsbereich einer Hegegemeinschaft erstreckt sich auf den jeweiligen Bestand der sie umfassenden Jagdreviere.

2.      Bilden sich nach Inkrafttreten dieser
Verordnung neue Jagdreviere und werden diese von den Jagdrevieren einer Hegegemeinschaft ganz umschlossen, so sind die neu gebildeten Jagdreviere Bestandteil der jeweiligen Hegegemeinschaft; andernfalls ist der räumliche Wirkungsbereich der angrenzenden Hegegemeinschaften neu abzugrenzen.

§ 4


Diese Verordnung tritt am 01.01.2016 in Kraft.

 

 

                                                  Landratsamt Straubing-Bogen        Stadt Straubing

                                                  gez.   gez.

                                                  Laumer         Pannermayr

                                                  Landrat         Oberbürgermeister


Beschluss:

 

Der Stadtrat stimmt dem Erlass der Verordnung zu.


Abstimmungsergebnis:

- Mehrheitsbeschluss –

  (2 Gegenstimmen)

Verteiler:

10, 2, 20 (2x)