TOP Ö 7: Teilnahme des Gäubodenmuseums und des Tiergartens Straubing an der "St. Englmar-Card"

Sachvortrag:

 

Der Stadtrat hat am 17.05.2010 die derzeit geltenden Eintrittspreise für das Gäubodenmuseum in Straubing festgesetzt. Danach hat ein Erwachsener 4,00 Euro und ein Kind bzw. Schüler 1,00 Euro zu zahlen. Kinder unter 6 Jahren können kostenfrei das Gäubodenmuseum besuchen.

Mit weiterem Beschluss vom 14.12.2009 hat der Stadtrat die Eintrittspreise für den Tiergarten Straubing bestimmt. Nach diesem Beschluss fallen für einen Erwachsenen ab 16 Jahren 6,00 Euro und für einen Jugendlichen zwischen 5 und 16 Jahren 4,00 Euro als Eintrittsgeld an. Kinder unter 5 Jahren können kostenfrei den Tiergarten Straubing aufsuchen.

Zudem wurde für beide Einrichtungen eine große Anzahl von Ermäßigungen festgelegt.

 

Derzeit plant die Tourismusregion St. Englmar in Zusammenarbeit mit der Firma Bayerwald Media eine eigenständige „St. Englmar-Card“ aufzulegen. Jeder Tourist, der sich in einem der beteiligten gastronomischen Betriebe einmietet, erhält diese Karte für die Dauer seines Aufenthalts. Diese berechtigt ihn dann, Freizeiteinrichtungen, die sich als Leistungspartner dem Projekt „St. Englmar-Card“ angeschlossen haben, kostenlos aufzusuchen und zu nutzen. Der Leistungspartner wiederum, also z. B. der Tiergarten in Straubing oder das Gäubodenmuseum, erhalten dann für die kostenlose Nutzung seiner Einrichtung einen Ausgleich in Höhe von ca. 70 % des regulären Eintrittspreises. Dabei erfolgt die Verrechnung so, dass als Grundlage für die Auszahlung der volle Eintrittspreis für Erwachsene bzw. Kinder herangezogen wird. Da Kinder diese Karte schon vor Vollendung des 5. Lebensjahres erhalten, werden auch die Kleinkinder von diesem Kartensystem erfasst.

Aus dem Poolvermögen, welches durch die Abgabeleistungen der beteiligten Gastronomien gefüllt wird, erhalten dann die Leistungserbringer ca. 70 % des regulären Eintrittspreises. Damit können die Einrichtungen der Stadt Straubing mit etwa dem gleichen Betrag als bei ermäßigten Karten rechnen.

 

Die Teilnahme an dem Projekt „St. Englmar-Card“ wird als Lenkungsinstrument wirken. Touristen aus dem Raum St. Englmar werden wegen der kostenlosen Nutzungsmöglichkeit unserer Einrichtungen sich vermehrt für einen Besuch in Straubing entscheiden und dabei zusätzlich die Einzelhandelsbetriebe bzw. die gastronomischen Angebote in Anspruch nehmen. Damit können noch mehr Touristen aus dem Raum St. Englmar für die Stadt Straubing begeistert und zusätzliche Kaufkraft gewonnen werden.

 

Die Teilnahme ist vorerst auf die Dauer von 2 Jahren angelegt und kann seitens der Einrichtungen der Stadt Straubing danach wieder mittels Kündigung aufgelöst werden. Die Anzahl der Touristen, die die Einrichtungen in Straubing besuchen, werden letztendlich darüber entscheiden, ob die Teilnahme erfolgreich war und damit weitergeführt wird oder ob von der Kündigungsmöglichkeit Gebrauch gemacht wird.


Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat stimmt zu, dass sowohl der Tiergarten Straubing als auch das Gäubodenmuseum Straubing als Leistungspartner am Projekt „St. Englmar-Card“ teilnehmen mit der Maßgabe, dass mit einer Ausschüttung von ca. 70 % pro Nutzer bezogen auf den regulären Preis für Erwachsene und Kinder/Schüler gerechnet werden kann.

 

Die Beschlussfassung erfolgt im Plenum.