TOP Ö 4: Theater Am Hagen, Antrag auf zusätzliche Eintrittsermäßigungen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Sachvortrag:

 

Mit Schreiben vom 28.01.2013 hat Frau Stadträtin Gruber beantragt, im Theater Am Hagen Eintrittsermäßigungen für Rentner und Schwerbehinderte einzuführen.

 

Bisher erhalten folgende Personenkreise bei Aufführungen des Landestheaters Niederbayern Ermäßigungen:

 

  • Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Freiwilligendienstleistende und Inhaber des Straubing-Passes: jeweils 50%

 

  • als notwendig anerkannte Begleiter von Schwerbehinderten (Merkzeichen „B“ im amtlichen Schwerbehindertenausweis): freier Eintritt

 

Auch hier erfolgt von Seiten der Verwaltung der Hinweis auf die derzeitige Finanzsituation sowie auf die bei Genehmigung des Haushalts 2013 durch die Regierung von Niederbayern getätigten Hinweise, wonach alle Einnahmemöglichkeiten konsequent auszuschöpfen sind. Da ein Großteil der regelmäßigen Theaterbesucher über 60 ist, rechnet die Verwaltung bei vollständiger Stattgabe des Antrags mit Einnahmeausfällen in Höhe von 30.000.- Euro.

 

Darüber hinaus würde insbesondere die Einführung von Ermäßigungen für Rentner eine deutliche Attraktivitätsminderung für den Straubing-Pass bedeuten.

 

Die Verwaltung schlägt daher für Veranstaltungen des Landestheaters Niederbayern in Straubing grundsätzlich folgendes vor:

 

  • Dem Vorschlag einer generellen Eintrittspreis-Ermäßigung für Rentner wird nicht gefolgt.

 

  • Schwerbehinderte (ab 50%) erhalten ab der Spielzeit 2013/2014 eine Ermäßigung von 20 % auf Einzelkarten.

 

  • Zudem wird ab der Spielzeit 2013/2014 eine 50%-ige Ermäßigung für Empfänger von Sozialleistungen (Hartz IV oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) gewährt.

 

 


Beschlussvorschlag:

 

Dem Vorschlag der Verwaltung wird zugestimmt.