TOP Ö 6: Festlegung eines maximalen Entgeltes für die Facheistungsstunde im Bereich der ambulanten erzieherischen Hilfen gemäß §§ 27, 30 und 31 SGB VIII

Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Jugendhilfeausschuss der Stadt Straubing hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach mit dem Entgelt für die Fachleistungsstunde im Bereich der ambulanten erzieherischen Hilfen beschäftigt.

 

Zuletzt wurde mit Datum vom 23.11.2010 beschlossen, der AWO Straubing, einem der Hauptanbieter in diesem Bereich, die Fachleistungsstunde mit 53 Euro zu entgelten. Die Entgeltsätze aller Anbieter differieren zwischen 40 und 53 Euro. Im Jahr 2012 wurden für 53 extern vergebene Fälle insgesamt 425.581 Euro an freie Träger ausbezahlt. Um diese hohen Kosten nicht noch mehr zu steigern erscheint es sinnvoll, eine Maximalgrenze für das Fachleistungsstundenentgelt einzuführen.


Beschluss:

Als maximale Obergrenze für die Fachleistungsstunde im Bereich der ambulanten erzieherischen Hilfen werden ab 01.01.2013 53 Euro für die Dauer der nächsten 5 Jahre festgelegt. Höhere Entgelte werden zukünftig nur dann bezahlt, wenn kein anderer Anbieter gefunden werden kann. Entsprechende Haushaltsmittel sind eingeplant.