TOP Ö 3.9: "Haus der Begegnung" der Malteser Hilfsdienst gGmbH

Beschluss: siehe Protokoll

Die Malteser Hilfsdienst gGmbH hat das ehemalige Gemeindehaus der evangelischen Kirche (Thomas-Kirchmaier-Haus) erworben und beabsichtigt dort ein „Haus der Begegnung“ für die Offene Behindertenarbeit (OBA) einzurichten. Dadurch sollen die Angebote der Offenen Behindertenarbeit intensiver in bestehende gesellschaftliche Strukturen eingebunden werden und damit neue Impulse für die Gestaltung eines Gemeinwesens geben. Es sollen damit neue Kontaktmöglichkeiten eröffnet werden, die zu einem inklusiveren Gemeinwesen beitragen. Durch die räumliche Nähe ist ein Synergieeffekt mit der sozialen Stadt zu erwarten. Folgende konkreten Angebote sind u. a. derzeit in Planung:

 

·         barrierefreies Beratungszimmer und Büroraum im Erdgeschoss

·         Begegnungssaal im Erdgeschoss

·         Kreativwerkstatt in den Kellerräumen

·         Snoezelen-Raum

 

Die Kosten für den Erwerb der Immobilie sowie deren barrierefreier Umbau belaufen sich auf ca. 335.000 €. Trotz möglicher Zuschüsse der Aktion Mensch und der Bayerischen Landesstiftung verbleibt eine hohe Eigenbeteiligung des Malteser Ortsverbandes Straubing. Der beantragte Zuschuss in Höhe von 5.000 € soll für die Innenausstattung der Räume verwendet werden.


Beschluss:

 

Der Malteser Hilfsdienst gGmbH wird im Jahr 2013 ein Zuschuss in Höhe von 2.500 € für die Anschaffung von Einrichtungsgegenständen zum „Haus der Begegnung“ gewährt.

 

Abstimmungsergebnis:

- einstimmig -

 

 

Weitere 2.500 € in 2013 zu genehmigen wird an den Finanzausschuss als Empfehlungsbeschluss weitergeleitet.

 

Sollte dies in 2013 nicht mehr möglich sein, sollen für 2014 vom Finanzausschuss weitere Mittel eingestellt werden.

 

 

Abstimmungsergebnis:

- einstimmig -