Beschluss: einstimmig beschlossen

Die Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatung in der Diözese Regensburg unterhält in 12 Städten, u.a. auch in Straubing, eine Beratungsstelle.

 

Die Beratungsarbeit wird zu ca. 80 % aus Kirchensteuermitteln finanziert. Im Finanzierungs-plan der Diözese Regensburg für das Jahr 2014 ist für die Beratungsstelle in Straubing ein Betrag von 6.762 Euro seitens der Stadt eingeplant.


In der Vergangenheit hat sich die Stadt jeweils mit der Hälfte des Betrages beteiligt, den der Landkreis beigesteuert hat. Das waren 50 % von 3.200,00 Euro, somit 1.600,00 Euro. Grund hierfür war, dass in der Regel der Anteil der Fallzahlen in der Stadt um die Hälfte geringer war als im Landkreis.

 

In den letzten fünf Jahren wurden 596 Personen aus der Stadt und 966 Personen aus dem Landkreis (insgesamt 1.526 Personen) beraten. Wird die Anzahl der beratenden Personen ins Verhältnis zum Förderbetrag des Landkreises gesetzt, ergibt sich eine Förderung seitens der Stadt von 1.975 Euro.

 

Seitens der Verwaltung wird vorgeschlagen, entsprechende Budgetmittel für den Haushalt 2015 bis 2020 bereitzustellen.


Der Kath. Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle Straubing wird in den Haushaltsjahren 2015 bis 2020 jeweils ein Zuschuss von 1.975 Euro gewährt. Entsprechende Budgetmittel sind einzuplanen.