Beschluss: einstimmig beschlossen

Sachvortrag:

 

Im Zuge der Neuberechnung des Generalentwässerungsplanes (GEP) 2018 wurde eine Schmutzfracht- und Hydraulische Berechnung für das Kanalnetz der SER durchgeführt. Als Ergebnis wurde der Bau einer neuen Druckleitung DA 500 und die Fortführung mit einem Freispiegelkanal DN 600 von der Pumpstation Schanzlweg bis zum Durchlaufbecken an der Schanze festgelegt (jetzige Vergabe BA 01 bis Arberstraße). Zudem muss im Zuge der Krankenhauserweiterung die bestehende Druckleitung von der Pumpstation Schanzlweg bis zur St.- Elisabeth-Straße auf einer Länge von 135 umverlegt werden. Aufgrund des Alters (Baujahr 1969) und der hydraulischen Leistungsfähigkeit hat sich die SER entschieden, die komplette Gussleitung auszutauschen und durch eine größere PE-Leitung auf einer Länge von 245 m zu ersetzen.

Für diese Baumaßnahme wurde eine öffentliche Ausschreibung durchgeführt. Der Submissionstermin war am 22.01.2019. Das wirtschaftlichste Angebot hat die Firma Eberhardt GmbH aus Straubing mit einer Angebotssumme von 872.758,69 Euro abgegeben.

 

Die Kostenberechnung lag bei 990.751,16 Euro.

Die Baumaßnahme soll im Jahr 2019 durchgeführt werden.


Beschluss:

 

Entsprechend der Empfehlung des Werkausschusses vom 14.02.2019 beschließt der Stadtrat, den Auftrag an die wenigstnehmende Firma Eberhardt GmbH zu deren Angebotssumme von 872.758,69 Euro zu vergeben.


Abstimmungsergebnis:

- einstimmig -

Verteiler:

5 (2x)