Beschluss: einstimmig beschlossen

Sachvortrag:

 

Die Eisfläche im städt. Eisstadion hatte vor Beginn des Umbaus eine Fläche von 60x30 Meter. Dies entsprach den Richtlinien der DEL und auch der IIHF. Somit konnten auch internationale Spiele, wie z. B. Länderspiele, durchgeführt werden, aber auch der Nachwuchsbetrieb des EHC Straubing und die Richtlinien der Eisstockschützen sind auf diese Abmessungen zugeschnitten.

 

Am 15. Februar 2019 erhielten wir eine Mitteilung der Straubing Tigers bzw. der DEL, dass die IIHF beabsichtigt, ab dem Jahr 2022 alle internationalen Wettbewerbe auf der sog. NHL-Eisfläche mit den Maßen 60x26m durchzuführen.

Eine tel. Anfrage an den DEL-Spielleiter ergab, dass die DEL wohl auch künftig nach der geplanten IIHF-Änderung auf der großen Fläche von 60x30m die Spiele bestreiten wird, da es für die Mehrheit der DEL-Mitglieder derzeit nicht möglich ist, die Größe zu verändern. Einzig Berlin, München und Straubing könnten auf eine Änderung ab der nächsten Saison reagieren. Internationale Spiele werden dann vermutlich nur noch auf der schmäleren Fläche mit 60x26m durchführbar sein. Gemäß DEL und IIHF ist diese Spielfeldgröße auch jetzt schon nach den Regularien erlaubt.

 

Aufgrund der o.g. Regeländerung wurde im Vorgriff auf den Bau der neuen Piste im Jahr 2020 bereits in diesem Jahr das Fundament der neuen Eisfläche etwas abgesenkt. Zum einen ist dadurch der Sichtbereich auf die künftige Eisfläche größer und zum anderen würde auch eine etwaige Pistenschmälerung keine Sichtbeeinträchtigung verursachen. Dies wurde durch Berechnungen des Hochbauamtes, Sachgebiet Planen und Bauen, bestätigt.

 

In Abstimmung zwischen dem Hochbauamt und der Abt. Sport wäre es denkbar, in die neue Piste auch Verankerungen für eine evtl. Größenänderung auf 60x26m einzubringen. Aus Sicht des Sachgebietes Planen und Bauen dürfte sich die Kostenmehrung in einem vertretbaren Rahmen bewegen.

 

Der Bau der Piste sollte primär ab der Saison 2020/21 auf die Spielfeldgröße 60x30m ausgerichtet werden. Somit könnte, wie bisher, allen Nutzern (Eishockey, Eisstockschützen und öffentl. Eislauf) auch künftig das Eisstadion Straubing zur Verfügung gestellt werden.


Beschluss:

 

Der Stadtrat beschließt, die Fertigstellung der Pistensanierung im Jahr 2020 auf die Maße 60x30m auszurichten. Dabei soll die Möglichkeit zum einfachen Umbau auf 60x26m geschaffen werden.


Abstimmungsergebnis:

- einstimmig -

Verteiler:

1, 16.2 (2x)