Beschluss: zur Kenntnis genommen

Sachvortrag:

 

Per Eilentscheid des Herrn Oberbürgermeisters Pannermayr vom 18.12.2020 wurde beschlossen, dass für die technische Aufrüstung der schulischen Netzwerke außerplanmäßige Haushaltsmittel in Höhe von 240.000,-- € zzgl. USt. im Haushalt 2021 im Budget der IuK bereitgestellt werden. Die Deckung erfolgt aus liquiden Mitteln. Die Verwaltung wurde beauftragt, die Ausschreibungen in die Wege zu leiten. Der Amtsleiter der Abteilung IuK wurde bevollmächtigt, die entsprechenden Aufträge zu erteilen.

 

Die Aufrüstung war notwendig, da im Rahmen der Corona-Pandemie der Schulunterricht verstärkt auf digitalem Wege abgehalten wird. Hierfür wird vermehrt auf Distanzunterricht sowie auf hybride Unterrichtsmodelle zurückgegriffen (gleichzeitiger Distanz- und Präsenzunterricht, d. h. geteilte Klassen). Die vorhandene Ausstattung ist ausreichend, wenn die Schule ausschließlich Distanzunterricht anbietet. Bei einem geteilten Unterricht wird befürchtet, dass in den Schulen die vorhandene Bandbreite der Internetanschlüsse überbeansprucht sein wird.

 

Um diese Problematik zu lösen, mussten die Internetanschlüsse entsprechend angepasst werden. Zudem ist eine native Firewallfunktion mit einem definierten Mindeststandard erforderlich. Damit ist es möglich, die verschiedenen Unterrichtsszenarien ausreichend abzudecken und sicherzustellen.

 

Die Eilbedürftigkeit der Entscheidung nach § 14 Abs. 1 Nr. 4 der GeschO der Stadt Straubing i. V. m. Art. 37 Abs. 3 GO ist gegeben, da keine Gremiumssitzung stattgefunden hat.


Beschluss:

 

Der Stadtrat nimmt die Ausführungen zur Kenntnis.


Abstimmungsergebnis:

- zur Kenntnis genommen -  

Verteiler:

16, 34