Beschluss: einstimmig beschlossen

Sachvortrag:

 

Die Stiftung St. Peter des Oberstudiendirektors Theodor Seethaler ist eine rechtsfähige Stiftung, die öffentliche Zwecke verfolgt. Die Stiftung fördert den Erhalt der Bau- und Grabdenkmäler, sowie die Pflege der Gesamtanlage von St. Peter unter Wahrung denkmalpflegerischer Erfordernisse.

Seit dem 01.07.2018 wird die Verwaltung und Geschäftsführung durch die Bürgerstiftung Straubing erledigt. Herr Seethaler ist am 20.03.2019 verstorben.

 

Der Jahresabschluss 2018 wurde durch die Regierung von Niederbayern als Stiftungsaufsichtsbehörde geprüft: Die Rechnungsprüfung durch die Aufsichtsbehörde beinhaltet die rechnerische Richtigkeit, die Feststellung, ob die Verwaltung der Einnahmen und Ausgaben dem Gesetz, der Satzung und sonstigen Vorschriften entspricht, der Ertrag des Stiftungsvermögens und die zum Verbrauch bestimmten Zuwendungen bestimmungsgemäß verwendet werden und das Grundstockvermögen ungeschmälert erhalten ist. Der Bericht der Regierung vom 25.11.2020 stellt fest, dass die Prüfung der Haushalts- und Wirtschaftsführung der Stiftung St. Peter auf Rechtmäßigkeit, Ordnungsmäßigkeit keinen Anlass zur Beanstandung gab, dass das Stiftungsvermögen in seinem Bestand erhöht wurde und mit den Erträgen des Stiftungsvermögens der Zweck der Stiftung erfüllt wurde.

 

Der Jahresabschluss 2018 stellt sich zusammengefasst wie folgt dar:

 

Jahr

Bilanzsumme

Eigenkapital

Jahresergebnis

Ausschüttung für

Stiftungszwecke

2018

93.972,41

93.922,43

- 20.524,70*

24.192,11

 

* Der sich ergebende Jahresfehlbetrag wird in Höhe von 20.000 € mit der hierfür in Vorjahren gebildeten Zweckrücklage für Instandhaltung und Reparaturen und in Höhe von 524,70 € mit dem Gewinnvortrag verrechnet.

Die Mittel wurden zum überwiegenden Teil für die Restaurierung der Liebfrauenkapelle verwendet. Diese Maßnahmen sind in der Zwischenzeit komplett abgeschlossen. Die Kapelle ist wieder der Öffentlichkeit zugänglich.

 


Beschluss:

 

Der Stadtrat stellt den Jahresabschluss der Stiftung St. Peter für 2018 nach Art. 102 Abs. 3 GO fest.

Der sich ergebende Jahresfehlbetrag von 20.524,70 € wird mit der Zweckrücklage für Instandhaltungen und Reparaturen in Höhe von 20.000,00 € und mit dem Gewinnvortrag in Höhe von 524,70 € verrechnet.


Abstimmungsergebnis:

- einstimmig - 

Verteiler:

3, 30, 35

 

Anlagen:

Bericht über die Prüfung des Jahresabschlusses 2018-1

Jahresabschluss der Stiftung St. Peter des Oberstudiendirektor Theodor Seethaler zum 31.12.2018