Sachvortrag:

 

§ 2 Abs. 2 Satz 1 der Verordnung der Stadt Straubing über das Gäubodenvolksfest und die Ostbayernschau (Festverordnung) vom 20.12.2007 legt fest, dass Gaststättenbetriebe, Schausteller- und Dienstleistungsgeschäfte auf dem Gäubodenvolksfest am Freitag vor dem Eröffnungstag nicht vor 17.00 Uhr mit dem Verkauf und Ausschank beginnen dürfen.

 

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass viele Gäste sich am ersten Festtag schon längere Zeit vor dem Ende des Auszuges zur Festwiese in den Festzelten einfinden. Für die Wirte wird es immer schwieriger, den Gästen zu vermitteln, dass der Ausschank erst ab 17.00 Uhr zulässig ist.

 

In der Aufsichtsratssitzung der Straubinger Ausstellungs- und Veranstaltungs GmbH wurde am 24.10.2014 wurde beschlossen, einen Antrag dahingehend zu stellen, bei der Stadt Straubing die Änderung der Festverordnung zu beantragen, so dass am ersten Festtag Ausschank und Verkauf bereits ab 16.00 Uhr zulässig sind.

 

Der befasste Ordnungsausschuss empfiehlt die entsprechende Änderung der Festverordnung.


Beschlussvorschlag:

 

Der Stadtrat beschließt, den § 2 Abs. 1 Satz 1 der Festverordnung zu ändern. Ausschank und Verkauf sollen am Freitag vor dem Eröffnungstag bereits ab 16.00 Uhr zulässig sein.