Beschluss: einstimmig beschlossen

Sachvortrag:

 

Die Schulleitung des Ludwigsgymnasiums beantragte mit Schreiben vom 22.01.2013 die Zustimmung des Sachaufwandsträgers zur Einführung der gebundenen Ganztagsklasse für die Jahrgangsstufen 5 und 6 zum Schuljahr 2013/14, beginnend mit einer Klasse der Jahrgangsstufe 5.

 

Das Einverständnis des Sachaufwandsträgers setzt voraus, dass dieser den zusätzlich für den Ganztagsbetrieb anfallenden Sachaufwand trägt sowie eine pauschale Kostenbeteiligung von 5.000,00 Euro je Ganztagsklasse und Schuljahr entrichtet.

 

Bislang wurde der Einrichtung von gebundenen Ganztagsklassen an anderen Schulen unter der Bedingung zugestimmt, dass die Ganztagsklassen in den vorhandenen Räumlichkeiten untergebracht werden und sich dadurch keine räumlichen Erweiterungen erforderlich werden. Das Schulverwaltungsamt schlägt daher vor, dem Antrag des Ludwigsgymnasiums auf Einrichtung eines Ganztagszuges für die Jahrgangsstufen 5 und 6 unter denselben Voraussetzungen zuzustimmen. Ein fristwahrender Antrag war bereits bis zum 08.03.2013 über die Ministerialdienststelle an das Staatsministerium für Unterricht und Kultus weiterzuleiten. Dies erfolgte mit dem Hinweis auf den Vorbehalt der Zustimmung der städtischen Beschlussgremien.

 


Beschluss:

 

Der Schulausschuss stimmt der Einführung der gebundenen Ganztagsklasse in der 5. und 6. Jahrgangsstufe am Ludwigsgymnasium ab dem Schuljahr 2013/14 vorbehaltlich des Zustandekommens zu. Voraussetzung ist, dass keine räumlichen Erweiterungen erforderlich werden.