Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Rechnungsprüfungsausschuss hat am 18.04.2013 den Entwurf des Rechnungsprüfungsamtes zur örtlichen Prüfung der Jahresabschlüsse 2011 der von der Stadt Straubing verwalteten rechtsfähigen Stiftungen zur Kenntnis genommen und anerkannt.

 

Die Jahresabschlüsse sind insgesamt ordnungsgemäß und enthalten keine schwerwiegenden Mängel.


Entsprechend der Empfehlung des Rechnungsprüfungsausschusses vom 18.04.2013 fasst der Stadtrat folgenden Beschluss:

 

a.    Die Jahresabschlüsse 2011 der von der Stadt verwalteten rechtsfähigen Stiftungen
-     Vereinigte Almosenstiftung

-     Kolb´sche Familienstipendienstiftung

-     Dr. Kolb´sche Familienstipendienstiftung

-     Stadtoberamtmann Hans Schneider - von Zaleski´sche Stipendienstiftung

-     Oberamtmann Hans Schneider - von Zaleski´sche Stiftung

werden nach örtlicher Prüfung gemäß Art. 102 Abs. 3 GO festgestellt. Die Schlussbilanzen 2011 der genannten Stiftungen sind Bestandteil dieses Beschlusses.

Die Jahresüberschüsse der genannten Stiftungen werden auf neue Rechnung vorgetragen.

 

b.    Die Schlussbilanz der Bürgerspitalstiftung zum 31.12.2011 und die Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 2011 werden nach erfolgter örtlicher Prüfung gemäß Art. 102 Abs. 3 GO festgestellt. Dies gilt in gleicher Weise für die Teilbilanzen und Ergebnisse der Betriebsbereiche Bürgerheim, Seniorenheim St. Nikola, Forstbetrieb, Rentenverwaltung und Personalwohnungen

 

c.    Die Jahresergebnisse der Geschäftsbereiche aber auch der Bürgerspitalstiftung insgesamt werden wie folgt verwandt:

Seniorenheim St. Nikola   =           + 49.113,87 €;   Vortrag auf neue Rechnung

Bürgerheim                       =            - 97.757,14 €;   Tilgung aus dem Gewinnvortrag

Forstbetrieb                       =           + 76.469,99 €;   Vortrag auf neue Rechnung

Rentenverwaltung             =           + 79.763,35 €;   Vortrag auf neue Rechnung

Personalwohnungen         =           +   7.639,14 €;   Vortrag auf neue Rechnung____

      Bürgerspitalstiftung gesamt =      + 115.229,21 €;   Vortrag auf neue Rechnung

 

Die Bilanzsumme der Bürgerspitalstiftung zum 31.12.2011 wird mit 16.273.739,41 € festgestellt.

Die Bilanz der Stiftung für 2011 sowie die Teilbilanzen der Geschäftsbereiche sind Bestandteil dieses Beschlusses.

 

d.    Der Stiftungsverwaltung wird für das Geschäftsjahr 2011 nach Art. 102 Abs. 3 GO die Entlastung für die Jahresabschlüsse der Stiftungen erteilt.


Abstimmungsergebnis:

- einstimmig -

Verteiler:

10, 11.1 (2x)

 

Anlagen:

 

Gewinn- und Verlustrechnungen der Stiftungen

Vermögensrechnungen (Bilanzen) der Stiftungen