Sachvortrag:

 

Die Straßenmarkierungsarbeiten wurden letztmalig für die Jahre 2010 und 2011 öffentlich ausgeschrieben und an die Firma Sperl aus Konzell vergeben. Da die ursprüngliche Auftragssumme überschritten wurde ist formal eine Beschlussfassung durch den Stadtrat erforderlich. Die Einzelaufträge wurden in den Jahren 2010 bis 2012 jeweils verwaltungsseitig erteilt und bezahlt. Der Bauausschuss hat sich in seiner Sitzung am 17.04.2013 mit der Angelegenheit befasst und dem Stadtrat empfohlen, der Auftragserteilung an die Firma Sperl in Höhe von maximal 321.000,00 Euro nachträglich zuzustimmen.

 

Die Beschlussfassung erfolgt im Plenum.